Hormonelle Stimulation

Wenn die Eizellreifung ungenügend ist, kann diese mit Hormonen in Tabletten- oder Spritzenform unterstützt werden. Die Hormonbehandlung der Frau beginnt meist am dritten bis fünften Tag der Monatsblutung. Ab dem 10. Zyklustag kontrollieren wir die Eizellreifung mittels Ultraschall und Blutuntersuchungen. Die Dosis des Hormons wird entsprechend angepasst. Ist der Follikel groß genug, wird der Eisprung ausgelöst.

Auch bei unregelmäßigen Zyklen oder ganz ausbleibender Regelblutung (Amenorrhoe) kann eine hormonelle Anregung des Follikelwachstums durchgeführt werden.