Priv.-Doz. Dr. med. Roxana Popovici

Nach dem Studium an der LMU München, Promotion am Max-Planck Institut für Psychiatrie folgten Stationen am Klinikum Großhadern, (Prof. H. Hepp) und mehrjähriger Forschungsaufenthalt an der Stanford University. Am Universitätsklinikum Heidelberg hat sie bereits 2005 an der Entwicklung von IVF Naturell mitgewirkt und habilitierte 2009 über die Erforschung der embryonalen Einnistung. An der TU München galt ihr besonderes Interesse dem Projekt FertiProtekt. 2011 eröffnete Dr. Popovici das Zentrum für Reproduktionsmedizin und gynäkologische Endokrinologie kïz). Sie lehrt an der Universität Heidelberg. Wichtig ist ihr ein geduldiger, aber direkter und ehrlicher Umgang mit ihren Patienten und ein gute Arbeitsatmosphäre mit engagierten und glücklichen Mitarbeiterinnen.

Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch und Rumänisch